Lifestyle, Magazinbeiträge, Schlafzimmer
Kommentare 4

Werde zum Farbprofi – So gestaltest Du Dein Schlafzimmer am besten

Pinsel und Farbmuster

Der Regenbogen bietet uns praktisch unendlich viele Farbtöne. Wenn es ans Gestalten von Wohnräumen geht, greift man also schnell mal zur eigenen Lieblingsfarbe. Dass das nicht unbedingt immer die beste Idee ist, bedenkt man einfach nicht. Mit Gelb liegt man doch immer richtig – oder nicht? 

Wir bringen heute Licht ins Dunkle und fassen für Dich die psychologischen Wirkungen von Farben zusammen. Sie sind nämlich besonders in der Gestaltung Deines Schlafzimmers ziemlich ausschlaggebend.

Naturton Braun

Der Naturton ist unglaublich vielseitig und nuancenreich. Braun verleiht Deinem Schlafzimmer Geborgenheit. Großflächig solltest Du jedoch nur helle Varianten – wie etwa Beige – nutzen, da es sonst erdrückend wirkt. Ton-in-Ton Styles funktionieren mit Braun übrigens super.

Schlicht und einfach – Weiß

Bei Wandfarben denkt man zuerst an Weiß. Das kann frisch aber auch steril wirken. Achte beim Kombinieren auf farbige Dekoartikel – selbst leichte Naturtöne verleihen Deinem Schlafzimmer direkt Leben. Gute Alternativen zu Weiß sind zum Beispiel Eierschale oder Elfenbein.

Durch die rosarote Brille

Der Mix aus Rot und Weiß wirkt extrem optimistisch. Für das Schlafzimmer ist Rosa auch in großen Mengen angebracht – es ist eine der schlaffördernsten Farben überhaupt. Nebenbei strahlt es außerdem viel Ruhe aus. Bleibt nur die Frage, ob der Partner damit einverstanden ist.

Schlafzimmer mit rosa Bettwäsche
Rosa im Schlafzimmer macht sich super zum Schlafen – Auch, wenn die Männer es nicht gerne hören wollen.

Lila Laune

Oft wird Lila unterschätzt. Trau Dich ran und Du merkst, wie elegant die Farbe eigentlich ist. alte kräftige Töne am besten gering und verwende sie als Bettwäsche anstatt als Wandfarbe. Milde Nuancen machen sich auch großflächig super und steigern die Kreativität.

Rot wie die Liebe

Rot verkörpert Temperament. Im Schlafzimmer ist die Farbe deshalb mit Vorsicht zu genießen, da sie eher aufweckt als beruhigt. In kleinen Mengen – also als Deko oder in Form von Mustern oder Blumen – bringt sie jedoch romantische Stimmung ins Schlafzimmer. 

Warmes Gelb

Mit Gelb- und Orangetönen geht die Sonne auf. Besonders Gelb lässt kleine Räume größer wirken. Im Schlafzimmer sollte aber vor allem auf großen Flächen auf gediegene Töne zurückgegriffen werden, denn ansonsten fällt das Einschlafen vor lauter Sonnenenergie schwer. 

Schlafzimmer mit gelber Bettwäsche
Wie die aufgehende Sonne: Warmes Gelb gibt Deinem Schlafzimmer eine wunderschöne Weite – Perfekt für jedes noch so kleine Traumland.

Grün wie die Hoffnung

Grün beruhigt ganz wunderbar. Die Naturfarbe hat außerdem eine lärmlindernde Wirkung. Dabei wichtig: Je kühler der Ton, desto entspannender. Als Wandfarbe ist sie deshalb ebenso toll wie als Teppich oder Bettwäsche. Auch hier funktioniert Ton-in-Ton super. 

Unendliches Blau

Gut zu wissen: Blaue Schlafzimmer zeugen von Harmonie in der Partnerschaft! Die Farbe erdet uns und erinnert an das unendliche Meer und den ebenso endlosen Himmel. Mit blutdrucksenkender und Anti-Snack-Wirkung ist Blau gesundheitlich von Vorteil.

Dein BED&ME-Team

Bettlaken zusammenlegen – In wenigen Schritten faltenfrei

Wäsche waschen ist nicht unbedingt die Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. Doch beim Zusammenlegen bestimmter Textilien hört wirklich der Spaß auf! Bettlaken falten ist quasi der Endgegner im Haushalt. Wir verraten Dir heute, wie Du den Bösewicht unförmiges Bettlaken besiegst.

Alpträume – So wirst Du die bösen Geister los

Egal ob der freie Fall, wilde Verfolgungsjagd oder ob ihr dem Bösen hoffnungslos ausgesetzt seid. Alpträume beschäftigen uns alle einmal. Wir sagen euch, wie ihr euch vor ihnen schützen könnt.

Pechgenerator dreckige Wäsche – Mit viel Glück ins neue Jahr

Wir geben heute Tipps, wie ihr das Glück im neuen Jahr auch ohne schwer einhaltbare Vorsätze auf eure Seite bekommt.

Initiative gegen internationale Müdigkeit – Der Weltschlaftag

Die Welt ist müde und weiß nicht wieso - oder wozu das führen kann. Mit dem Weltschlaftag soll aufgeklärt werden.

Liebeserklärung mit Überraschungseffekt – So gelingt sie bestimmt

Ob zum Valentinstag oder einfach so - Wir zeigen euch, wie ihr eurem Schatz im heimischen Bett eine kleine kulinarische Freude bereitet.

Hitzewelle – Ruhiger Schlaf trotz 30 Grad

Hitzewelle in Deutschland! Wie ihr trotz der heißen Temperaturen ohne Schlafentzug durch die Nacht kommt und warum ihr auf euren geliebten Ventilator verzichten solltet, erzählen wir euch hier.

Schlafzimmerpflanzen – Diese grünen Freunde verbessern Deinen Schlaf

Wir merken es alle: Der Trend geht zur Zweitpflanze... oder Drittpflanze? Vielleicht sogar mehr. Pflanzen sind ein wunderschönes Dekoelement für Dein Schlafzimmer! Allerdings ist Grün nicht gleich Grün und Blatt nicht gleich Blatt. BED&ME zeigt Dir, welche Pflanzen gut für Dein Schlafzimmer sind - und wieso.

Schlafen wie im Hotel – Geht das auch Zuhause?

Wir holen Dir den Urlaub nach Hause: Ganz einfach mit diesen vier Schritten.

Bettwaren waschen – So machst Du garantiert nichts falsch

Nicht nur Deine Bettwäsche braucht ab und zu etwas pflegende Zuneigung. So kümmerst Du Dich am besten um Decke und Kissen:

Einschlafen trotz Aufregung

Wer viel grübelt, schläft des Öfteren schlecht ein. Nervosität, Aufregung und Unruhe halten Dich vom Schlafen ab - wir zeigen Dir, was dort in Dir vorgeht und wie Du dagegen angehst.
Pia Laukart

Pia Laukart

Junior Content Manager

Hallo alle miteinander, mein Name ist Pia. Ich bin das Gesicht hinter diesem Magazinbeitrag – und hinter vielen anderen. Begeistern kann man mich mit ganz simplen Dingen: Mit einer ordentlichen Mütze Mittagsschlaf, ein paar Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze und einer Kuscheleinheit von meiner Fellnase Paul – dem besten Kater der Welt.

4 Kommentare

  1. Pingback: Hotel-Luxus auch zuhause im Schlafzimmer - BED&ME Schlafmagazin

  2. Pingback: Farbenfroh durch die dunkle Jahreszeit - BED&ME Schlafmagazin

  3. Pingback: Schlafzimmereinrichtung beeinflusst Liebesleben - BED&ME Magazin

  4. Pingback: Einfach besser schlafen - So findest Du die perfekte Bettwäsche - BED&ME Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.